Nierenfunktions-Szintigraphie

 

Die Nierenfunktions-Szintigraphie ist ein Verfahren, mit dem wir Ihre Nierenleistung exakt messen können. Die Untersuchung gibt uns Auskunft über die Gesamtleistung Ihrer Nieren. Außerdem ermöglicht uns das Verfahren, Funktion und Kapazität jeder einzelnen Niere getrennt voneinander zu erfassen.

Durch diese Untersuchung erhalten wir schnell Aufschluss über eventuelle Funktionsstörungen und Abflussblockaden innerhalb Ihrer Nieren und der Harnleiter.

Um eine exakte und schnelle Diagnose stellen zu können, verabreichen wir Ihnen zu Beginn der Untersuchung eine leicht radioaktive Substanz, die von den Nieren aufgenommen und anschließend mit dem Urin ausgeschieden wird.

Unsere spezielle Gammakamera ortet diese Substanz und erlaubt dadurch unseren Spezialisten die Funktion Ihrer Nieren genau zu beobachten und exakt zu vermessen.

Während dieser Untersuchung sind Sie nur einer sehr geringen Strahlung ausgesetzt. Aus diesem Grund ist die Nierenfunktions-Szintigraphie auch für Kinder gefahrlos anwendbar. Die gesamte Untersuchung dauert etwa eine Stunde.

JETZT TERMIN VEREINBAREN

MEDICAL CENTER DÜSSELDORF
Luise-Rainer-Str. 6-10
(vormals Hans-Günther-Sohl-Straße 6-10)
40235 Düsseldorf

SPRECHSTUNDEN

Montag - Freitag 07:30 - 18:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung
Donnerstag MRT-Termine 06:00 - 21:00 Uhr

Vorteile

Sie müssen für die Untersuchung nicht nüchtern sein
Vor der Untersuchung dürfen Sie wie gewohnt Ihre Medikamente einnehmen
Keine Kontrastmittel erforderlich
Keine allergischen Reaktionen auf die verabreichte Substanz möglich
Sehr geringe Strahlenexposition
Das Verfahren ist auch für Kinder geeignet

Bitte beachten Sie

Sie müssen unmittelbar vor der Untersuchung mindestens einen halben Liter Flüssigkeit zu sich nehmen

Unsere Geräte 

Experteninformation zum Thema Nierenfunktionsszintigraphie

Bei der Nierenfunktionsszintigraphie handelt es sich um ein empfindliches Verfahren, mit dem die Leistung der Nieren exakt vermessen werden kann.

Anders als bei Blutuntersuchungen, die nur Auskunft über die Gesamtleistung der Nieren geben, erlaubt die Nierenfunktionsszintigraphie die Bestimmung der funktionellen Kapazität jeder einzelnen Niere. Darüber hinaus kann die Ableitung des Urins aus den Nieren in die Blase hinein beobachtet werden.

Auf diese Weise ist es möglich, Engstellen und Blockaden innerhalb des Harnabflusses zu erkennen. Ferner läßt sich mit dieser Untersuchungstechnik feststellen, ob eine Steigerung des Blutdruckes (arterielle Hypertonie) möglicherweise in ursächlichem Zusammenhang mit einer Durchblutungsstörung der Nieren steht. Zu Beginn der Untersuchung wird Ihnen eine Substanz in eine Vene gespritzt, die von den Nieren aktiv aufgenommen und in den Urin ausgeschieden wird.

Nebenwirkungen hat das Medikament keine. Da es sich nicht um ein Kontrastmittel handelt, werden auch Ihre Nieren oder Ihre Schilddrüse in keiner Weise angegriffen. Allergien gegen diese Substanz sind bislang nicht aufgetreten. Da das Medikament radioaktiv markiert ist, erlaubt uns die Gammakamera die Funktion Ihrer Nieren zu beobachten und zu vermessen.

Darüber hinaus gibt die Untersuchung Auskunft darüber, ob die Nieren bereits am Rande ihrer Belastbarkeit arbeiten oder ob noch Funktionsreserven zur Verfügung stehen. Aufgrund der nur sehr geringen Strahlenexposition ist das Untersuchungsverfahren auch zur Diagnose von Nierenfunktionsstörungen bei Kindern geeignet. Selbstverständlich wird die Medikamentendosis dem Alter und Gewicht des Kindes angepaßt.

Dauer der Untersuchung: ca. 60 Minuten